Der Zirbelkieferweg

Genusswandern durch duftenden Wald
Wanderung
Gehzeit
ca. 3 h 0 m
Touren-Typ
Leichter Bergweg
Tourenlänge
9.785 m
Höhenmeter
ca. 440 m
Markierungen
9, 9A, 8, 4, 8, 4, 9


Beschreibung

Der Zirbelkieferwald verführt mit seinem feinen Duft zum Genießen der einmaligen Landschaft. Im Hinterlüsental bei der Jausenstation Kalkofen (1710 m) beginnt der Zirbelkieferweg. Der ehemalige Kalkofen wurde restauriert und erinnert an die Zeit des Kalkbrennens im Lüsner Tal. Am breiten Flusslauf des urtümlich mit Dolomit-Gestein gefüllten Lasankenbachs entlang erreichen Sie über Gunggan bald die Unterpiscoialm (kleiner Bergzoo). Von hier gehen Sie weiter zur Halslhutte und steigen dann zur Enzianhütte oder Schatzerhütte auf. Auf dem Rückweg über den Karrenweg locken betörend duftende Zirbelkiefern zum Verweilen und Staunen. Vorbei an den Rungatscher Wiesen kehren Sie zum Kalkofen zurück.

Einkehrmöglichkeiten

Kalkofen, Schatzerhütte, Enzianhütte

Wanderkarte