Die Peitlerkofel-Umrundung

Der Lüsner Hausberg einmal anders erleben
Wanderung
Gehzeit
ca. 4 h 0 m
Touren-Typ
Mittelschwieriger Bergweg
Tourenlänge
13.528 m
Höhenmeter
ca. 680 m
Markierungen
1, 8A, Rundweg Peitlerkofel, 9, 8B, 8A, 1


Beschreibung

Eine klassische Dolomitenwanderung um die Felsenburg des Peitlerkofels - Besonders schön in der Blütezeit der Alpenflora in den berühmten Peitlerwiesen. Anfahrt (12 km) vom Bergschlössl (1040 m) über Gunggan zum Parkplatz Würzjoch (1998 m). Auf der Almstraße (Mark. 8A) in den Bergwiesen südwärts ansteigend zur Munt de Fornela (2080 m). Nun rechts südwestwärts auf einem Steig (Mark. 8A) unter den Westwänden des Peitlerkofels im Kar entlang zum Schartenbachgraben und in Serpentinen hinauf zur Peitlerscharte (2357 m). Ostseitig auf breitem Weg absteigend zu den Peitlerwiesen, dort mit Mark. 35 nordostwärts zur Ütja de Veciara (eigene Almprodukte) und leicht ansteigend zum Gömajoch (2109 m). Auf Steig (Mark. 8B) westwärts absteigend zur Ütja de Göma und zur Munt de Fornela, dort auf dem Anstiegsweg zurück zum Parkplatz.

Einkehrmöglichkeiten

Ütia de Börz, Munt de Fornella, Ütia Vacaria, Ütia de Göma

Wanderkarte